Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) und sein Kollege Mustafa Tombul (Oscar Ortega Sánchez) ermitteln an der Schwarzmeerküste.

ARD Degeto / Gülnur Kiliç


Fest entschlossen: Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) ermittelt in einem neuen Mordfall. Ein Dorf steht "unter Verdacht".

ARD Degeto / Gülnur Kiliç


Die neue Pathologin Derya Güzel (Melanie Winiger) zieht im Haus neben Özakin ein.

ARD Degeto / Gülnur Kiliç


Noch eine Neue im Team: Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) mit der Praktikantin Hatice (Roni Zorina).

ARD Degeto / Gülnur Kiliç


Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) rettet den Bergarbeiter Sami Türkman (Cagatay Çabuk) aus einem illegal betriebenen Stollen.

ARD Degeto / Gülnur Kiliç


Dramatisch: Selma (Saralisa Volm, rechts), die Schwester des toten Bloggers, und Nazan (Gülce Oral) sollen für ihre lesbische Liebe sterben.

ARD Degeto / Gülnur Kiliç


Selmas Vater (Ahmet Uz) ist ein weltoffener, toleranter Mann, der sich im Gegensatz zu seiner Frau nicht den konservativen und religiösen Traditionen verbunden fühlt. Er weiß von der Homosexualität seiner Tochter Selma (Saralisa Volm) und versucht, sie zu schützen.

ARD Degeto / Gülnur Kiliç

Mordkommission Istanbul: Ein Dorf unter Verdacht | 12.01.2017, 20:15:00 Uhr | ARD

Mordkommission Istanbul: Ein Dorf unter Verdacht – Do. 12.01 – ARD: 20.15 Uhr – Ungebrochenes Bildschirm-Leben

von Wilfried Geldner in TV

Wie eine Fata Morgana kommen sie nun daher, die Kommissare vom Bosporus, von vielen belächelt, von ebenso vielen aber auch gerne gesehen. Putsch, Erdogan und Bombenattentate machen ihnen das Bildschirm-Leben keineswegs leichter, es sei denn man findet das Leben auch so noch schön: Unterhaltung muss sein. Die Produktion (Ziegler Film für ARD-Degeto) hat aus Sicherheitsgründen längst die Konsequenzen gezogen, seit diesem Jahr wird "Mordkommission Istanbul" in Izmir und nicht mehr am Goldenen Horn gedreht. Die Episoden "Ein Dorf unter Verdacht" und "Der verlorene Sohn" wurden aber bereits 2015 produziert, sie haben noch die alte Unbeschwertheit eines Märchens vor Tausendundeiner-Nacht-Kulisse mit allen komischen Fake-Elementen.

Im Vorspann leuchtet die Metropole am Bosporus wie eh und je, die Kuppeln strahlen im Abendrot und der Halbmond weht munter auf der roten Flagge. Wie schön, dass Mehmet Özakin (Erol Sander) und Mustafa Tombul (Sánchez Oscar Ortega) gerade eine neue Kollegin bekommen haben. Derya Güzel (Melanie Winiger) zieht im Haus neben Özakin ein und lässt ihn gleich mal eine Kiste schleppen. Zum Dank lädt ihn die Dame, die sich anderntags als Gerichtspathologin erweist, gleich zum Essen ein, "als Dankeschön!"

Da bahnt sich was an, die Neue dürfte sich als Trost für Özakins nach Berlin entschwundene Frau (Idil Üner) erweisen. Der Lehrerin trauert der Kommissar sichtlich nach. Aber auch dem ewigen Schleifenträger Mustafa wird eine adrette Praktikantin an die Seite gestellt, die beim neuen Mordfall - die verkohlte Leiche eines kritischen Videobloggers wird in einem Autowrack gefunden - viel von ihm lernen kann.

Der tote Blogger wollte auf die verzweifelte Situation von Bergleuten in seinem Heimatort aufmerksam machen. Unter Lebensgefahr malochten die Arbeiter in einer nicht mehr rentablen Steinkohlemine einfach weiter. Die Zeche wurde vor ein paar Monaten geschlossen, viele Arbeitsplätze hingen dran. Der Vater des Bloggers war vor drei Jahren bei einem Grubenunglück umgekommen. - Eine weitere Spur führt zur Frau des Toten: Hatte sie einen anderen Mann, und warum wirkt sie bei der Überbringung der Todesnachricht so unbeteiligt?

Nein, wer sich nach der Doppelfolge "Im Zeichen des Taurus", wo es um Bombenterror und Waffenlieferungen für Syrien ging (Özakin als James Bond), weiterhin auf viel politische Brisanz im Fernweh-Krimi freute, wird umdenken müssen. Die exotische Kulisse hat uns wieder, das Istanbul-Klischee, es lebt. Und das darf fürs Erste wohl auch so sein. Allerdings sollte man - Vorbild Brunetti und "Donna Leon" - besser auf Schnitt und Synchronton achten. "Getürkte" Türken könnten doch mindestens genau so gut wie germanische Venezianer sein.

Name der Sendung Mordkommission Istanbul: Ein Dorf unter Verdacht
Sendedatum 12.01.2017
Sender ARD
Sendezeit 20:15:00
Genre Kriminalfilm
Filmbewertung akzeptabel
Genre Kriminalfilm
Filmname Mordkommission Istanbul: Ein Dorf unter Verdacht
Originaltitel
Regisseur Marc Brummund
Schauspieler Erol Sander
Schauspieler Oscar Ortega Sánchez
Schauspieler Melanie Winiger
Entstehungszeitraum 2016
Land D