George Clooney stärkte seiner Kollegin Meryl Streep den Rücken.

Ken Ishii/Getty Images / Tristan Fewings/Getty Images


George Clooney hält nicht viel vom künftigen US-Präsidenten. In dieser Frage besteht zumindest unter Hollywoods Prominenz kein großer Dissens.

Pascal Le Segretain/Getty Images


Meryl Streep wurde mit dem Cecil B. DeMille Award ausgezeichnet. In ihrer Dankesrede kritisierte sie den zukünftigen US-Präsidenten Donald Trump.

TNT Serie / 2017 HFPA

George Clooney

George Clooney – Rückendeckung für Meryl Streep

von teleschau - der mediendienst in Stars

In ihrer öffentlich geführten Fehde mit Donald Trump hat Oscarpreisträgerin Meryl Streep Rückendeckung von einem höchst prominenten Kollegen erhalten. Nach einem Bericht des "Guardian" wandte sich George Clooney im Rahmen einer Netflix-Veranstaltung zum Start der Dokumentation "The White Helmets" an den künftigen US-Präsidenten: "Sollten Sie nicht eigentlich das Land regieren?", kommentierte der Schauspieler den Umstand, dass sich das baldige US-Staatsoberhaupt Schlammschlachten auf Twitter liefert. Der 55-Jährige stellte überdies klar: "Ich habe nicht für ihn gestimmt, ich unterstütze ihn nicht und ich denke nicht, dass er die richtige Wahl ist." Ähnlich ablehnend hatte sich Meryl Streep bei der Verleihung der Golden Globes am Sonntag gezeigt. Ihr emotionaler Auftritt hatte für Schlagzeilen gesorgt. Die 67-Jährige erhielt den Cecil B. Demille Preis für ihr Lebenswerk und nutzte ihre Dankesrede, um dem gewählten Präsidenten die Leviten zu lesen. Besonders stark geißelte sie Trump dafür, dass er sich während des Wahlkampfs über einen körperlich behinderten Journalisten lustig gemacht habe. Trump ließ diese Anschuldigung nicht auf sich sitzen und reagierte mit bösen Worten auf Twitter. Nachdem er Meryl Streep via Social Media als "überschätzt" beschimpft hatte, eilten ihr nun viele Prominente zur Seite. Neben Clooney stärkten ihr unter anderem auch Late-Night-Moderator Stephen Colbert und "Harry Potter"-Autorin Joanne K. Rowling mit Stellungnahmen den Rücken.