Disney buhlt um Will Smith: Nach Spekulationen um eine Rolle in "Dumbo" scheint er auch bei "Aladdin" im Gespräch zu sein.

Chris Jackson/Getty Images


Guy Ritchie hält die Tür für Will Smith auf. Dieser soll den Dschinni in der kommenden "Aladdin"-Realverfilmung spielen.

Carl Court/Getty Images

„Aladdin“: Will Smith als Flaschengeist?

von teleschau - der mediendienst in Kino

Auch "Aladdin" ist nicht gefeit vor dem Realverfilmungseifer im Hause Disney. Regisseur Guy Ritchie wird den Stoff aus der legendären arabischen Geschichtensammlung "Tausendundeine Nacht" auf die Leinwand bringen. Unter den Darstellern könnte sich, das berichtet zumindest "Deadline", auch Will Smith befinden, der als Favorit auf die Rolle des Flaschengeists Dschinni genannt wird.

Wie der aktuelle Kinohit "Die Schöne und das Biest" soll auch "Aladdin" mit jeder Menge Musical-Anteilen das Publikum begeistern; John August ("Big Fish") hat hierfür das Skript des Zeichentrick-Klassikers aus dem Jahr 1992 umgeschrieben. Im Frühjahr 2018 soll der Dreh beginnen, bereits im Sommer desselben Jahres will man den Film dem Kinopublikum präsentieren. Offiziell bestätigt wurden bisher noch keine Darsteller.

Smith ist laut Quelle ebenso ein Kandidat für Tim Burtons Versuch, den Elefanten "Dumbo" über echte Schauspieler hinweg fliegen zu lassen. Welche Rolle der 48-Jährige dabei einnehmen soll, ist aber noch nicht bekannt. Bisher bestätigt für dieses Projekt wurden Eva Green, Colin Farrell, Michael Keaton und Danny DeVito.