Leslie Clio | Purple

Leslie Clio: Purple – Alles Lila

von Nadine Wenzlick in Musik

Die Farbe Lila steht für viele Dinge. In ihr trifft Blau auf Rot, Männliches auf Weibliches, Wasser auf Feuer und Geist auf Körper. Lila steht für Weiblichkeit, Emanzipation und Unabhängigkeit, für Spiritualität - und nun auch für Leslie Clio. Das dritte Album der in Berlin lebenden Sängerin trägt nämlich den Titel "Purple". "Weil all die Dinge", so Clio, "die die Farbe symbolisiert, auch in meinem Album stecken".

Ihren Anfang nahm die Platte mit einer echten Lebenskrise. Clio, die den Durchbruch 2013 mit ihrem Echo-nominierten Debütalbum "Gladys" schaffte, hatte gerade die Tour zu ihrem zweiten Album "Eureka" abgeschlossen - ein Werk, von dem sie im Nachhinein sagt, sie habe sich dafür nicht genug Zeit gelassen. Erschöpft kehrte sie nach Berlin zurück, den 30. Geburtstag unmittelbar vor der Brust, als sich plötzlich ihr Freund von ihr trennte. Sie beschloss Nägel mit Köpfen zu machen, kündigte ihre Wohnung, verkaufte all ihre Habseligkeiten und ging für fünf Monate nach Hawaii, wo sie auf einer Art Selbstversorgerhof auf Sinnsuche ging.

Das spiegelt sich natürlich in den Songtexten auf "Purple" wider. "I'll set out for a new life / cause he's over me for sure", beschließt Clio in "And I'm Leaving". Sie singt von Einsamkeit ("Darkness Is A Filler"), Herzschmerz ("But It Ruins Me") und davon, wie unerwartet und brutal der Liebeskummer einen immer wieder mitten ins Gesicht trifft ("Fragile"). Aber auch mit der Frage, was es bedeutet, eine Frau zu sein, setzte sie sich während ihrer Auszeit auseinander.

Trotz der ernsten Themen ist "Purple" am Ende kein Jammeralbum, vielmehr strotzen die Songs vor Selbstbewusstsein. Musikalisch hatte Clio ein klares Ziel vor Augen: Die Platte sollte "collagenartig" werden. War der Vorgänger noch auf Pop und Radiotauglichkeit gepolt, wollte Clio dieses Mal Strukturen aufbrechen und experimentieren, sich Rhythmuswechsel und Interludes gönnen. Und so changiert "Purple" zwischen Pop, Soul und sanften Balladen. Facettenreich instrumentiert und voll mit großen Melodien klingt die Platte nach einer Frau, die sich (wieder) gefunden hat.

Bewertung ausgezeichnet
CD-Titel Purple
Bandname/Interpret Leslie Clio
Genre Pop
Erhältlich ab 19.05.2017
Label Embassy Of Music
Vertrieb Warner