Spieglein, Spieglein an der Wand ...
Klar, Sex sells. Aber das ist noch lange nicht die ganze Wahrheit, wenn man sich mit der Selbstinszenierung der weiblichen Schlagerstars befasst. Schaut man die Coverfotos von Helene Fischer (Mitte), Andrea Berg (rechts) oder Vanessa Mai an, wird klar, dass immer auch ein bestimmtes Image und eine Botschaft transportiert werden sollen. Zeit für eine kleine Analyse - zumal Vanessa Mais neuestes Werk, das am 11. August veröffentlicht wird, auf dem ersten Blick Rätsel aufgibt.

Sony / Sandra Ludewig, Universal / Kristian Schuller, Sony / Lad

So romantisch
Man achte auf die Puschen! - "Regenbogen", das neue Album von Vanessa Mai, erscheint am 11. August und soll der nächste große Karriereschritt für die erst 26-jährige Apsacherin sein. Vom fragwürdigen Schuhwerk abgesehen ist die Botschaft der erstaunlich "ungeschminkt" wirkenden Coverfotografie wohl eindeutig: Unterm Regenbogen wird's privat und emotional. Der Hörer darf sich auf alle bunten Facetten einer jungen, attraktiven, aber immer noch recht zerbrechlichen Frau einstellen. Ein Cover, das dem potenziellen Käufer schon aufgrund der Farbgebung ins Auge springt und unterschwellig auch eines versinnbildlicht: Das hier bin ich - und keine zweite Helene Fischer!

Sony

Ausgehfertig für eine atemlose Nacht?
Auf dem Cover zur Single "Nie wieder" wird dann aber schnell klar, was Vanessa Mai nach wie vor ausstrahlt: das Versprechen einer heißen Disco-Nacht. Selbstbewusst, frech und sexy gestylt - so präsentiert sich Vanessa Mai 2017. Soll ihr nur keiner mehr mit den ewigen Helene-Fischer-Vergleichen kommen!

Sony

Schau mir in die Augen, Käufer!
Der direkte "Vergleich": Im Mai erschien Helene Fischers erstes "richtiges" neues Album seit dem Millionenseller "Farbenspiel". Aber was will uns dieses eindrückliche Schwarzweiß-Porträt sagen? Wahrscheinlich das: Schau mir in die Augen, höre meine Lieder und erfahre, wer ich wirklich bin! Mehr braucht eine Helene Fischer heute einfach nicht mehr ...

Electrola

She's Got Legs!
Hohe Hacken, kurze Rücke, lange Beine: So lieben die Fans Schlagerqueen Andrea Berg. Kein Wunder, dass im Netz heftig darüber diskutiert wurde, warum sich die noch immer knackige Sängerin, die am 28. Januar ihr 51. Lebensjahr vollendete, auf dem Cover ihres jüngsten Albums "Seelenbeben" (2016) per Bildbearbeitung nochmals schlanker und jünger machen ließ. Verkaufsfördernd ist das allemal. Aber muss so viel Inszenierung sein?

Sony Music Entertainment Germany

Inszenierung gehört zum Programm
Schlagerstar Andrea Berg setzt sich gerne in Szene. Zu Hause tauscht die 51-Jährige ihre sexy Outfits zwar gegen Dirndl und Gummistiefel ein, doch geht es um die Präsentation ihrer Musik, mutiert die gelernte Krankenschwester mit Model-Erfahrung verlässlich zum Vamp. Zu viel Bildbearbeitung, wie hier als Meerjungfrau beim Shooting zum Album "Abenteuer" (2011), hätte die Powerfrau eigentlich gar nicht nötig: Denn die Diva hat immer noch eine tolle Figur, wie die folgende Aufnahme belegt ...

Lado Alexi / Sony

Ein Hauch von Heavy Metal
2011 veröffentlichte Andrea Berg das von Dieter Bohlen produzierte Werk "Abenteuer". Wüsste man es nicht besser, man könnte die rothaarige Lady auf dem Cover glatt für eine Romantic-Metal-Sängerin à la Within Temptation oder Nightwish halten. Doch in Sachen Romantik-Look geht noch mehr ...

Sony Music Entertainment Germany

Ein Bad im Jungbrunnen
"Atlantis" erschien 2013 - mit einem Cover, mit dem man auch eine teure Antifaltencreme bewerben könnte. Gestört hat das nicht. Das Doppelalbum gehört zu den erfolgreichsten Schlageralben aller Zeiten.

Sony Music Entertainment Germany

Sexy, aber gesittet
"Atlantis - Live" brachte Schlager-Superstar Andrea Berg 2014 raus. Natürlich waren auch auf dieser Tour die Kleidchen kurz, aber (aufsehen)erregender als frühere (Lack- und Leder-)Outfits der Sängerin waren sie kaum. Denn Berg weiß, was ihr Publikum in erster Linie sehen und hören will: eine unterhaltsame Show, eine Schlagerparty für die ganze Familie.

Sony Music Entertainment Germany

Coole Biker-Braut
Immer noch irgendwie unnahbar, aber ganz schön lässig auf dem Bike - und auf dem Zenit: "Schwerelos" kam 2010 auf den Markt. Die Berg war längst Deutschlands erfolgreichster Schlagerstar. In früheren Jahren punktete sie jedoch auch mit durchaus bodenständigen Coverbildern ...

Sony Music

Bodenständige Verführerin
"Du" erschien im Juli 2004. Auf dem Cover war noch nicht alles gepusht. Verkauft hat sich das Werk dennoch wie geschnitten Brot: Das Album hielt sich 26 Wochen in den deutschen Charts.

Sony

Nettes Mädchen zeigt "Gefühle"
1995, als das Album "Gefühle" erschien, war noch nicht abzusehen, wohin die Reise gehen würde: Andrea Berg präsentierte sich auf dem Cover ihres zweiten Studioalbums sympathisch und anfassbar, der Superstar im "Xena"-Outfit war noch in weiter Ferne.

Sony

Klassischer Look
Andrea Berg kann auch klassisch und gediegen: "Machtlos" erschien 2003, als von einer Helene Fischer noch niemand etwas ahnte ...

Sony

Verträumter Blick
"Wo liegt das Paradies?" fragte Andrea Berg auf ihrem Album von 2001. Das Cover war an Harmlosigkeit kaum zu überbieten.

Jupiter

Das sexy Mädel von nebenan
Sexy, sinnlich und dazu noch irgendwie ganz nett: So ging 2006 der Stern einer gewissen Helene Fischer auf. Sie sieht aus, wie ein ein blondes deutsches Fräuleinwunder, das mit 21 Jahren sein erstes Album vorstellt, eben so aussieht. Helene Fischer stammt eigentlich aus Krasnojarsk / Sibirien, siedelte aber bereits als Vierjährige nach Deutschland um. Ihre Vita klingt klassisch: erste Bühnenerfahrung im Kindergarten, Schultheater, dann dreijährige Ausbildung an der schwierigen Frankfurter Stage & Musical-School mit Musical-Diplom. Heißt, sie kann auch noch Schauspielern und Tanzen. Was aus dieser vielversprechenden Ausgangslage wurde, ist hinlänglich bekannt ...

Electrola

Das ist zehn Jahre her
Im Juni 2007 erschien "So nah wie du", das zweite Album der damals 22-jährigen Helene Fischer. Auf dem Cover präsentiert sie sich elfenhaft und fast ein bisschen zu brav - von Superstar und Schlagerdiva noch keine Spur.

Electrola

Ein Star, ein Lächeln
"So wie ich bin" erschien 2009. Im Verein mit einem herzerfrischenden Coverbild ist so ein Titel natürlich extrem imagebildend. Helene Fischers Marketingstrategen wussten offenbar von Anfang an sehr genau, was sie tun ...

Universal

Alles ist blau
Ja, ja, so blau, blau, blau ..? - Nein, mit Heino hat Helene Fischer auch auf ihrem 2011er-Album "Für einen Tag" nichts am Hut. Sie zeigt auf dem Cover viel Stoff - und doch auch wieder nicht.

Universal

Frisch und unprätentiös
Helene Fischer verzichtet auf ihren Coverfotos bislang auf die ganz große Inszenierung. Sie hat ein Gesicht, das für sich spricht, und ihre Ausstrahlung ist eine glatte, aber geschmackvolle Projektionsfläche für alle möglichen Sehnsüchte. "Farbenspiel" (2013) ist eines der erfolgreichsten Schlageralben aller Zeiten. Helene Fischer konnte sich mit dem Werk in drei aufeinanderfolgenden Jahren an die Spitze der deutschen Charts setzen.

Universal

Die Leidenschaft im Blick
Schlicht "Weihnachten" hieß Ende 2015 das bis vor kurzem aktuellste Helene-Fischer-Album. Die Künstlerin präsentiert sich angemessen gediegen im Rollkragenschick. Wer bräuchte bei so einem Blick auch noch irgendwelchen Glamour-Schnickschnack?! Genau diese Aussage umschreibt auch das neueste Werk der Schlagerqueen treffend.

Jean Frankfurter/ Polydor

Einfach ich - für euch!
"Helene Fischer" heißt das neue Album der 33-jährigen personifizierten Schlagerqueen. Der schlichte Titel suggeriert ein Maximum an Nähe. Wobei: So richtig anfassbar und persönlich sind die Songs nicht.

Electrola

Live: Die große Diva
Sicher, auch live auf der Bühne ist ihre Musik immer noch Schlager - aber die Auftritte von Helene Fischer haben längst das Niveau von Weltklasse-Pop-Acts. 2010 kam die DVD zur "So wie ich bin"-Tournee raus, und auf dem Cover ist Helene Fischer bereits als die große gefeierte Diva zu sehen. Auch das eine sehr geschickte Positionierung.

Universal

Alle da, aber wo ist Helene?
Makellos und fehlerfrei: Der Live-Mitschnitt "Farbenspiel - Die Stadion-Tournee" zeigt die Star- und Entertainment-Qualitäten von Helene Fischer. Und das Cover kommt ganz ohne das attraktive Konterfei der Sängerin aus. So etwas leisten sich in der Branche nur die ganz Großen ...

Universal

Die Kleidchen: super-kurz!
Bei ihren Auftritten legt Helene Fischer die Zurückhaltung ab. Auch sie inszeniert sich in wechselnden und stets knappen Outfits als Vamp. Die DVD "Helene Fischer - zum ersten Mal mit Band & Orchester" wurde am 26. Juni 2011 in Köln aufgezeichnet.

Universal

Kesse Schlagermaus
Was auf dem ersten Blick auch das Produkt eines Kosmetikherstellers sein könnte, ist das Album "Glücksgefühle". Das 2013 erschienene Werk war der große Durchbruch der Schweizerin Beatrice Egli, Siegerin der zehnten "DSDS"-Staffel. Die große Inszenierung hat sie noch nicht nötig - auf ihren Alben zeigt sie sich bislang freundlich, frisch und stets ein bisschen frech. Der Interpretationsspielraum soll groß bleiben.

Universal

Und ein Mädchen für alle Fälle
Das nette Mädchen, mit dem eigentlich jeder gerne mal ausgehen würde: "Pure Lebensfreude" (2013) wurde bislang über 235.000-mal verkauft und ist Beatrice Eglis erfolgreichstes Album. Auch dieses Cover fokussiert das hübsche Gesicht der Schweizerin und bleibt unprätentiös.

Universal

Ich will so bleiben, wie ich bin
"Kick im Augenblick" heißt das neue Album der Schweizerin Beatrice Egli, die noch weitgehend ohne Bildbearbeitungsexzess auszukommen scheint. Der natürliche Charme, der aus dem Cover spricht, suggeriert: "Ich bin das nette Mädel von nebenan". Der Identifikationsfaktor ist maximal. Dass es unlängst negative Schlagzeilen gab und es hieß, die 29-Jährige habe sich womöglich von ihren Fans entfremdet, passt allerdings nicht ins Bild. Entsprechend engagiert tritt sie nun auch den Vorwürfen, der Erfolg sei ihr zu Kopf gestiegen, entgegen. Unter anderem twitterte sie eine Bildercollage mit Fotos, die sie innig mit ihren Fans zeigen. Sie schrieb dazu: "Wer mich kennt und bereits einmal selbst auf einem meiner Konzerte war, der weiß, dass mir die Nähe zu meinem Publikum und zu meinen Fans sehr wichtig ist und es mir sehr viel bedeutet, auch vor und nach meinen Auftritten viel Zeit gemeinsam zu verbringen!"

Universal

Hallo, hier komm' ich!
"Bis hierher und viel weiter" wurde 2014 veröffentlicht, und der Blick verrät es: Beatrice Egli hat gut Lachen, sie ist unter den absoluten Schlager-Topstars angekommen und hat noch viel vor.

Universal

Ist sie es wirklich?
Mit "Ein bisschen Frieden" gewann sie einst mt 17 Jahren selbst den Eurovision Song Contest. Nun hat Nicole (52) rechtzeitig vor dem ESC 2017 ein Album veröffentlicht, auf dem sie ihre persönlichen Grand-Prix eingesungen hat. Das Coverfoto zeigt eine strahlende Frau, die um ihre Qualitäten weiß und genug Würde besitzt, um sich vor den Künstlern, die sie auf "12 Punkte!" covert, zu verneigen.

Telamo (Warner)

Blonde Frau vor Strandhütte
"Ein bisschen Frieden", das war 1982, doch Sängerin Nicole macht immer noch ihr Schlager-Ding. 2014 wurde sie 50 Jahre alt. "Das ist mein Weg", hieß das dazugehörige Album, und auf dem Cover sehen wir eine ganz normale, attraktive Dame von 50 Jahren, der selbst die blonde 80er-Mähne gut steht. Mehr braucht's eigentlich nicht. Merkwürdig nur das rötliche Strandhäuschen im Hintergrund? Was wollen uns die Covergestalter damit sagen?

Sony Music

Beinhart wie ein Rocker
Brave Schlagersängerin im Dirndl vor der Harley: Schon ein bisschen schräg, wie sich Stefanie Hertel auf ihrem Album "Moment Mal!" inszenierte. Es geht offensichtlich um einen Imagewechsel, eine Neuerfindung - natürlich! Der Hintergrund: Zum ersten Mal hatte die Ex von Stefan Mross vier Lieder selbst geschrieben, und im März 2013 stellte sie ihre erste eigene Dirndlkollektion "Dirndlrock" vor. Doch derart übertrieben visualisiert wirkt das Ganze reichlich aufgesetzt. Wobei: Immerhin fällt dieses Cover auf!

Sony Music

Schöne Heimat
Stefanie Hertel hat sich auf ihrem im März erschienenen Album "Haamet" der Mundart ihrer Heimat verschrieben. Die heute 37-jährige Vogtländerin macht auf dem Cover jedoch nicht etwa auf Folklore, sie setzt auf Glamour. Schick!

Telamo

Wohl dem, der gute Freunde hat
Brandneu ist Stefanie Hertels aktuelles Werk. "Freunde fürs Leben" wurde Ende Juli veröffentlicht. Die 28-Jährige erklärt den Titel: "Mein bester Freund, den ich im Leben je finden konnte, ist die Musik und durch sie durfte ich auch viele Kolleginnen und Kollegen kennen lernen, die meine Freunde wurden. Einige dieser musikalischen Freunde haben mir die Freude gemacht mit mir zu singen und sind nun auf diesem Album mit mir zu hören." Und das Bild: Wir sehen eine attraktive Frau, die sich ganz auf die Wirkung ihrerselbst zu verlassen scheint. Warum auch nicht!

Telamo

Unter Strom
"100.000 Volt" heißt das 2015er-Album von Anita und Alexandra Hofmann. Das Duo aus Sigmaringen, das früher unter dem Namen Geschwister Hofmann firmierte, singt sich seit einer gefühlten Ewigkeit durch die Schlagerszene und setzt, das Cover ist da eindeutig, immer noch auf Sexappeal. Die Glitzer- und Abendkleidvariante des Deutschen Schlagers.

DA Music

Dreifache Frauenpower
Sommer, Sonne, Schlagerbräute: 2016 taten sich Stefanie Hertel und die Hofmann-Schwestern für ein Album zusammen, das auf den Titel "Männerversteher" hörte. Die Frage ist: Warum eigentlich nicht "Männerversteherinnen"?

Da Records (DA Music)

Ganz schön bunt
Nanu, was ist denn das? - Auf ihrem neuen Album "Hautkontakt" (erschienen am 11. August) sehen wir Anita und Alexandra Hofmann in bester Heimwerkermanier - verschmiert mit bunten Farben. Die Aussage? Vielleicht, dass die Mädels nicht nur Glamour verbreiten, sondern auch ganz patent sind. Eines ist auf jeden Fall klar: Ob im kleinen Schwarzen oder im Blaumann - die Hofmann-Schwestern packen's an und sind gut drauf!

DA Music

Ausgehfertig für eine heiße Clubnacht
Jung, schön, erfolgreich: Hatten wir schon, ja, gibt es aber immer wieder. Vanessa Mai heißt der neue Stern am Schlagerhimmel. Der Abumtitel "Wachgeküsst" (2015) ist also Programm für die Formation Wolkenfrei, die neuerdings allein über ihre Frontfrau vermarktet und wahrgenommen wird. Auch sie wirkt auf dem Albumcover irgendwie "ausgehfertig" ... Vanessa Mais Karriere scheint indes unaufhaltsam: Sie war an der Seite von Dieter Bohlen in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" (RTL), zuletzt mischte sie erfoglreich bei "Let's Dance" mit. Sie belegte den zweiten Platz.

Sony Music

An der Schwelle zum Superstar
Vanessa Mai ist als Echo-Preisträgerin mit ihren 26 Jahren schon fast ganz oben angekommen. Den Namen hat wohl jeder schon mal gehört - jetzt gilt es, sich das Gesicht einzuprägen. Ihr bislang letztes Album hieß "Für Dich" - was für ein Geschenk. Nun erscheint der Nachfolger "Regenbogen".

Sony Music

Ein Mädchen wird zum Star
Blutjunge Sängerin mit pechschwarzem Haar: Auf dem Albumcover zu "Endlos verliebt" (2014) präsentierte sich Wolkenfrei-Frontfrau Vanessa Mai noch nicht als Solistin, sondern als Teil eines Trios (Keyboarder Marc Fischer und Gitarrist Stefan Kinski). Ihr "Star-Blick" deutet es aber bereits an: Die Frau, weiß, was sie will, und sie kriegt es auch.

Sony

Glamouröse Michelle
So schön mit 45: Michelle zeigt sich auf dem Cover ihres jüngsten Albums superselbstbewusst: "Ich würd' es wieder tun." Zuletzt war auch sie neben Dieter Bohlen in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar".

Universal

Divenalarm!
Na, wer ist die Größte von allen? Wer das Cover von Michelles "Rouge"-Album von 2002 sah, wusste jedenfalls, was Sache ist: Wir haben es mit einer echten Diva zu tun! Damals war die ESC-Teilnehmerin ("Wer Liebe lebt", Platz 8) von 2001 genau das: ein Superstar. Inzwischen hat sich viel getan - in der Branche und im Leben der 1,56 Meter großen Michelle, die als "DSDS"-Jurorin allerdings wieder im Rampenlicht steht.

Electrola

Eine Sängerin, die die Liebe und das Leben kennt
Michelle hat sich in ihrer langen Karriere immer wieder mal neu erfunden. Auf dem Cover zu "L'Amour" von 2012 zeigte sie sich glamourös und leidenschaftlich. Eine schöne Frau, die mit den Wirren des Lebens und den Irrungen der Liebe bestens vertraut scheint. Was bei den meisten anderen hoffnungslos kitschig und aufgesetzt wirkt, hat bei Michelle fraglos Authentizität.

Universal

Nur die Musik zählt
"Die Ultimative Best Of Live Doppel-CD" von Michelle erschien im Herbst 2015. Das Cover spricht Bände: Die Schlagerdiva ist auf der Bühne ganz bei sich.

Electrola (Universal Music)

Voll sympathisch
Die neue Helene Fischer? Das sollen bekanntlich viele Nachwuchskünstler sein ... Linda Hesse wird in dieser Reihe zwar auch genannt, aber schon das Cover ihres Albums "Hör auf dein Herz" (2014) zeigt, dass die Frau einen eigenen Weg geht. Wir sehen: eine junge, selbstbewusste Lady, mit der man bedenkenlos direkt zum Pferdestehlen übergehen würde. Viel mehr beste Freundin als große Diva. Das große Herz wirkt zwar arg verkitscht, passt aber irgendwie zu der ehemaligen Teilnehmerin der SAT.1-Castingshow "Star Search": Linda Hesse, die im Mai 30 Jahre alt wurde, setzt sich mit aller Kraft für die deutsche Krebshilfe ein.

Universal

Zum knutschen
Obwohl noch jung an Jahren hat die ehemalige "DSDS"-Kandidatin Anna-Maria Zimmermann schon einiges hinter sich. 2010 überlebte sie schwerverletzt einen Hubschrauberabsturz, doch schon im Jahr darauf widmete sie sich wieder ihrer Schlagerkarriere. Wie es ihr heute geht? Der klare Blick auf dem Cover von "Bauchgefühl" (2015) verriet vielleicht schon ein bisschen was ...

Sony Music

Und jetz: Die Frau von Welt
Anna-Maria Zimmermann (28) veröffentlichte am 18. Mai ihr neues Album "Himmelblau". Von Gütersloh in die ganze Welt - wahrscheinlich würden viele Fans den Reisebegleiter spielen.

Telamo

Eine Stimme für Bayern
"Geheime Zeichen" nannte Claudia Jung ihr 2009er-Album. Das klingt natürlich mysteriöser und aufregender, als es ist. Die Dame singt gefällige Schlager und ist auch sonst eine absolut seriöse Persönlichkeit: Von 2008 bis 2013 gehörte sie der Fraktion der Freien Wähler im Bayerischen Landtag an.

Universal

Wenn Lebensfreude auf Erfahrung trifft
"Ich weiß, dass ich nichts weiß" - ein geradezu dreist philosophischer Titel für ein Schlageralbum. Aber Vicky Leandros kann sich so viel Hintersinn erlauben - die Frau hat über 55 Millionen Tonträger verkauft und auch sonst fleißig Geschichte geschrieben. Das Bild auf dem Cover des 2015er-Albums der 64-Jährigen spricht Bände: "Ich weiß, dass ich nichts weiß - und das ist mir total Banane", scheint sich die lange Jahre auch politisch engagierte Griechin zu denken. Und: gut schaut sie aus - ein klein wenig wohl auch dank trefflicher Bildbearbeitung ...

Walter Kober / Sony Music

Die Verfüherin vom Bodensee
Hoppla! Kaum Fragen offen bleiben beim sinnlichen Cover des 2012 veröffentlichten Albums von Melanie Miric. "Ungezähmt" heißt der bislang einzige Longplayer der attraktiven Newcomerin aus Radolfzell am Bodensee. Entdeckt wurde sie übrigens von Tausendsassa Stefan Mross.

Sony Music

Die Tochter ihres Vaters
Pia Malo (35) wirkt auf dem Foto noch etwas schüchtern, aber natürlich unverkennbar die Tochter von Olaf Malolepski, besser bekannt als Olaf der Flipper. Der Papa, der mächtig stolz ist auf seine Tochter weiß: "Sie geht ihren Weg, hat eine exzellente Ausbildung als Finanzassistentin, sie studierte zudem Eventmanagement und Marketing und hat einen verantwortungsvollen Beruf in dem Bereich - da musste ich mir nie Sorgen machen. Ich habe ihr gesagt, was ich allen hoffnungsvollen Talenten rate: Wenn es euch in diese Branche zieht, dann stürzt euch hinein."

Telamo

Mit 25 in einen neuen Lebensabschnitt
Genau wie Vanessa Mai veröffentlicht auch Pia Malo am 11. August ein neues Album. "Du tust mir gut" soll wenige Wochen nach ihrem 25. Geburtstag ein neues Kapitel in ihrem Lebensweg schreiben, wie es die Plattenfirma formuliert. Das Bild sagt auch in diesem Fall einiges: Pia Malo - mit ehrlichem, offenem Blick und tiefem Ausschnitt - geht das, was da wartet, voller Freude an. Die Songs sind frech, tanzbar und erstaunlich vielseitig. Auch Überraschungen fehlen nicht. Unter anderem gibt es Gastauftritte von Pia Malos Vater (Olaf der Flipper) und von ihrem Bruder Sven zu hören.

Telamo

Wald- und Wiesenstar
Schlager, Klassik, Weltmusik: Franziska Wiese ist eine Newcomerin in der Schlagerwelt. 2016 stellte sie ihr Debütalbum "Sinfonie der Träume" vor. Besondere Merkmale: Sie ist nicht nur als Sängerin und Songschreiberin talentiert, sondern auch als Violinistin. Das Cover ist eine klare Ansage: Die besondere Alternative zum Schlagereinerlei.

Electrola

Ab in die Disko!
"Großstadtprinzessin" hieß das erste Album von Annemarie Eilfeld, es folgte "Barfuß durch Berlin" und nun "Neonlicht". Keine Frage, die 27-jährige, die 2009 bei "DSDS" antrat und mit freizügigen Auftritten für Furore sorgte, ist der Schlagerstar für heiße City-Nächte.

Telamo (Warner)

Alles echt
Romantische Augen, ernster Blick, "Echt" heißt das Album: Laura Wilde (28) gehört nicht zur Spaßfraktion, sie verkörpert eher die romantische Seite des Schlagers. Sie schreibt ihre Lieder selbst.

Da Records (DA Music)

Nomen est omen
"Ich wollte nie Dein Engel sein", heißt das im April erschienene Album von Anna-Carina Woitschack. Auch sie war einst bei "Deutschland sucht den Superstar" dabei. Jüngst sorgte die 24-jährige Sängerin und Puppenspielerin auch abseits der Bühnen für Schlagzeilen: Die Helmstedterin ist bekanntlich die neue Freundin von Stefan Mross.

Telamo

Schlager rockt
Einfach nur "Hier": Christin Stark veröffentlichte im Februar 2016 ein Album, das komplett aus dem Rahmen fällt. So etwas wie sie war bis dato im Schlager wohl tatsächlich eher nicht denkbar: eine tätowierte Sängerin! Die ausgebildete Frisörin hat einst als Double von Helene Fischer angefangen, bevor sie Matthias Reim unter seine Fittiche nahm. Erst war er ihr Produzent, inzwischen ist daraus eine Beziehung geworden - auch das ist in der erstaunlich engen Szene keine Seltenheit. "Wir trauen uns mehr", sagte sie in einer Fernsehdoku zum Schlagerboom ihrer Generation, "weil wir uns trauen müssen: Wir wollen das junge Publikum ansprechen."

Ariola (Sony Music)

Ein weiblicher Gabalier?
Ein ganz heißer Tipp aus dem Alpenland: Obwohl, daheim in Österreich gilt Melissa Naschenweng aus Villach schon längst als Star. Die Steirische, die Lederhosen ... So sind schon ganz andere megaerfolgreich geworden. Von der 27-Jährigen, die 2012 ihr Debüt im "Musikantenstadl" gab, ist - im Gegensatz zum "Stadl" - noch einiges zu erwarten.

Ariola (Sony Music)

Himmelblaue Sakkos vor Fototapete
Kleiner Brüller zum Schluss: Es mag unter den Alben der Schlagerladys einige Kuriositäten geben, aber die Herren der Schöpfung haben in dieser Hinsicht ausnahmsweise einmal mehr zu bieten. Viel mehr - wie der Blick auf die Schlager-CD gewordenen "Sommerträume" der Amigos offenbart.

Sony

Oder rosa Hemden vor rosa Himmel
Ihre Albencover sehen aus, als hätte sie ein Zehnjähriger am heimischen Computer gebastelt, und ihre Songs tragen Titel wie "Ein Boot das Liebe heißt" oder "Du bist die Sonne in der Nacht". Aber: Damit ist das Schlagerduo Amigos hierzulande erfolgreicher als Michael Jackson oder Pink Floyd, berichtet die "Bild"-Zeitung. Mit ihrem neuen Album "Zauberland" landete die Band der Brüder Bernd und Karl-Heinz Ulrich erneut auf Platz eins der deutschen Charts, sie stellt damit auch Megastars wie Bon Jovi in den Schatten. Aber "die schrillsten Cover des deutschen Schlagers", das ist eine andere Geschichte und eine neue Galerie ...

Sony

Vamp, Diva, Mädchen von nebenan: So inszenieren sich die Schlagerladys

von teleschau - der mediendienst in Galerien

Hohe Hacken, kurze Rücke, lange Beine: So lieben die Fans Schlagerqueen Andrea Berg. Ihre Coverfotos sind perfekt inszeniert. Aber auch Helene Fischer transportiert auf dem Cover ihres selbstbetitelten neuen Albums eine klare, wenn auch etwas unterschwelligere Botschaft: Dieses Werk ist etwas sehr Persönliches. Aber was fangen wir mit dem Puschen-Bild auf Vanessa Mais neuestem Werk an?