Kaum wurde Haschisch legalisiert, eröffnete Ruth (Kathy Bates) ihren eigenen Kiffer-Laden.

Patrick Wymore / Netflix


Ruths Wachmann (Tone Bell) sorgt immer wieder für Ärger.

Netflix


Zusammen mit ihren Mitarbeitern (Aaron Moten, Dougie Baldwin) betreibt Ruth (Kathy Bates) in L.A. eine Abgabestelle für Cannabis.

Robert Voets / Netflix


Erst mal ein Joint: Ruth (Kathy Bates) genießt ihren neuen Job.

Robert Voets / Netflix

Legalize it! Wird die Kiffer-Sitcom „Disjointed“ der nächste Neflix-Hit?

von teleschau - der mediendienst in TV

Die USA waren einmal mehr Vorreiter: Während hierzulande noch immer darüber diskutiert wird, ob Cannabis endlich legalisiert werden soll, wird in vielen US-Bundesstaaten bereits munter gekifft. Und das ganz legal. Auch in der neuen Netflix-Serie "Disjointed" (ab Freitag, 25. August) geht es um den gesetzeskonformen Joint zwischendurch.

Die 69-jährige Kathy Bates spielt Ruth, die sich ihr Leben lang für die Legalisierung von Cannabis eingesetzt hat. Jetzt kann sie sich endlich ihren Lebenstraum erfüllen: In Los Angeles betreibt sie zusammen mit ihrem Sohn ihre eigene Ausgabestelle für Haschisch - und ist, wie es sich gehört, den ganzen Tag bekifft.

Hinter "Disjointed" stecken David Javerbaum und Chuck Lorre. Letzterer ist seit Jahren Garant für gute Comedy: Der New Yorker hat Erfolgs-Sitcoms wie "Two and a Half Men" und "The Big Bang Theory" entwickelt. "Disjointed" ist seine erste Arbeit für Netflix.