Noch eine Episode "Star Wars"? Rian Johnson, Regisseur von "Star Wars: Die letzten Jedi" (Start: 14. Dezember), lehnt dankend ab.

Stuart C. Wilson/Getty Images


J.J. Abrams führte Regie bei "Star Wars: Das Erwachen der Macht" (2015). Wird er die Trilogie nun auch beenden?

Ken Ishii/Getty Images for Paramount Pictures


Colin Trevorrow musste aufgrund kreativer Differenzen das Feld räumen.

Stuart C. Wilson/Getty Images for Walt Disney Studios

Rian Johnson will „Star Wars: Episode IX“ nicht drehen

von teleschau - der mediendienst in Kino

Wer wird die Regie von "Star Wars: Episode IX" übernehmen, nachdem LucasFilm den bislang verantwortlichen Colin Trevorrow letzte Woche entlassen hat? Rian Johnson, der in Branchenkreisen als heißester Kandidat auf die Nachfolge galt, wird es offenbar nicht sein: "Wer immer den Film drehen wird, ich freue mich sehr darauf, wieder im Publikum zu sitzen", erklärte der Regisseur von "Star Wars: Die letzten Jedi" (Start: 14. Dezember) im Rahmen einer Pressekonferenz in Japan.

"Momentan mache ich mir nur darüber Gedanken, meinen Film herauszubringen, und zu schauen, wie das Publikum darauf reagiert. Darum nein, ich denke wirklich nicht darüber nach." Nun liegt der Ball wohl im Feld von J.J. Abrams - der Regisseur von "Star Wars: Das Erwachen der Macht" (2015) gilt ebenso als potenzieller Nachrück-Regisseur.