Hoch die Tassen: Das gesamte "Dahoam is Dahoam"-Darstellerensemble feiert sich in der Jubiläumswoche selbst - unter anderem in der Spielfilmausgabe unterm Zirkuszelt, die am Freitag, 20. Oktober, um 20.15 Uhr, ausgestrahlt wird.

BR / Nadya Jakobs


Es gibt viel zu feiern (von links): Lucas Bauer (Patrick Westenrieder), Senta Auth (Vroni Brunner), Horst Kummeth (Roland Bamberger) und Tommy Schwimmer (Florian Brunner) stoßen auf den "DiD"-Erfolg an.

BR / Nadya Jakobs


"Dahoam is Dahoam" hat auch sie berühmt gemacht - nicht nur im Freistaat (von links): Tommy Schwimmer (Florian Brunner), Jessica Lenz (Antonia Sturm) und Harry Blank (Mike Preissinger).

BR / Nadya Jakobs


BR-Intendant Ulrich Wilhelm ist selbst ein "Dahoam is Dahoam"-Fan. Er lobt: "Den Machern gelingt es Tag für Tag, spannende Themen zu finden und dabei qualitativ hochwertige Unterhaltung mit dem bayerischen Lebensgefühl zu verbinden."

BR / Ralf Wilschewski


Lucas Bauer (Patrick Westenrieder) und Carina Dengler (Katharina Benninger) feiern ausgelassen das Lansing-Jubiläum.

BR / Nadya Jakobs


Alter Serien-Haudegen: Hermann Giefer, in Lansing bekannt als "Martin Kichleitner", freut sich über das Zehn-Jahre-Jubiläum.

BR / Nadya Jakobs


"Über zehn Jahre eine Erfolgsserie zu gestalten", lobt BR-Fernsehdirektor Reinhard Scolik, "ist eine großartige Leistung."

BR / Julia Müller


"Ich möchte mich ganz herzlich beim wunderbaren Team und den engagierten Darstellern bedanken", sagt Bettina Ricklefs, Leiterin des Programmbereichs Spiel-Film-Serie beim Bayerischen Rundfunk, die für "Dahoam is Dahoam" zuständig ist.

BR / Theresa Högner


Auch Katrin Lux (Fanny Lechner) und Holger M. Wilhelm (Gregor Brunner) bringt die Liebe zu "Dahoam is Dahoam" zusammen.

BR / Nadya Jakobs


Eisi Gulp gehört als "Sascha Wagenbauer" fest zum "DiD"-Ensemble.

BR / Nadya Jakobs


"Manege frei für die Liebe": Die Lansinger inszenieren einen großen Zirkus.

BR / Nadya Jakobs


Im Spielfilm "Manege frei für die Liebe" kommen auch prominente Gaststars zum Einsatz (von links): Norbert (Kai Lentrodt), Gregor Brunner (Holger M. Wilhelm), Fanny Lechner (Katrin Lux), Bürgermeister Bichler (Clemens Berndorff) und Lieserl (Inge Maux).

BR / Nadya Jakobs


"Dahoam is Dahoam" ist auch in der Jubiläumswoche ein Magnet für Gaststars - wie Markus Stoll alias Harry G.

BR / Marco Orlando Pichler


Gelernt ist gelernt: Torwartlegende Sepp Maier trainiert den jungen Pauli (Dennis Hofmuth).

BR / Marco Orlando Pichler


Noch ahnt Pauli (Dennis Hofmuth, rechts) nicht, dass in dem Auto, das in Lansing ankommt, der Star-Torwart Sepp Maier sitzt.

BR / Marco Orlando Pichler


Auf einen Wirtshaus-Abstecher nach Lansing: Wolfgang Schneider (mit Ursula Erber) spielt eine "DiD"-Gastrolle.

BR / Marco Orlando Pichler


Bei einem Großbrand seiner Oldtimer-Halle bringt sich Mike (Harry Blank) in höchste Gefahr.

BR / Nadya Jakobs

Mittelpunkt der Welt: Lansing

von Rupert Sommer in TV

Die ARD hat ihre "Rote Rosen" und den "Sturm der Liebe", der täglich durchs Nachmittagsprogramm fegt. Am Vorabend versammelt verlässlich der Dauerbrenner "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" sein millionenstarkes Stammpublikum bei RTL. Und das Bayerische Fernsehen? Das hat "Dahoam is Dahoam", die längst Kult gewordene tägliche Serie mit den Abenteuern der Familien Preissinger, Kirchleitner oder Brunner, dargestellt von beliebten weißblauen Fernsehstars wie Harry Blank, Heidrun Gärtner, Gerd Lohmeyer und Eisi Gulp, im fiktiven oberbayerischen Dorf Lansing. Ein rein bayerisches Folkolore-Phänomen? Von wegen! Bundesweit verfolgen regelmäßig bis zu eine Million Fans die jeweils neueste Folge der bis auf Freitag werktäglich ausgestrahlten Serie. Ehrensache, dass der BR für die "Dahoam is Dahoam"-Jubiläumswoche zum zehnjährigen Bestehen vom 14. Oktober an ein wahres Fest-Feuerwerk mit vielen Überraschungen und tollen Gast-Stars feiert. Was die Macher sich überlegt haben, scheint rekordverdächtig.

Das wohl wichtigste Lob für die am 8. Oktober 2007 gestartete Erfolgsgeschichte, die anfangs als "Bavarian Daily" etwas belächelt wurde, kommt von höchster Stelle. "Mit dem Start vor zehn Jahren hat sich 'Dahoam is Dahoam' sehr schnell zu einer der bekanntesten Marken des BR entwickelt", sagt Intendant Ulrich Wilhelm. "Den Machern gelingt es Tag für Tag, spannende Themen zu finden und dabei qualitativ hochwertige Unterhaltung mit dem bayerischen Lebensgefühl zu verbinden."

Tatsächlich zählt "DiD", wie die Serie von den Fans liebevoll abgekürzt wird, zu den mittlerweile wichtigsten Schaufensterstücken des ARD-Dritten aus dem Freistaat. Das Format gilt seit dem Sendestart ununterbrochen als erfolgreichste Vorabendserie in Bayern, keine ZDF-"SOKO" und auch keine RTL-Soap erreichten bislang die Quoten der Lansinger. Aktuell beträgt der Marktanteil von "Dahoam is Dahoam" in Bayern ziemlich sensationelle 14,7 Prozent aller Zuschauer, wenn man beachtet, dass der Senderschnitt damit doppelt so hoch liegt wie der Durchschnittswert fürs gesamte BR-Fernsehprogramm.

Das Erfolgsgeheimnis? Wie so oft scheint die Antwort banal. Die Zauberworte heißen wohl Authentizität und Lebensnähe: "Wir erzählen den Alltag", weiß Horst Kummeth, ein seit 2007 aktives "Dahoam is Dahoam"-Urgestein: Es sind "die normalen Geschichten". "Hier gibt's keine großen Autoverfolgungsjagden, es gibt keine Leichen, es wird niemand gefoltert oder erschossen", erklärt der Mann der den den fränkischen Apotheker Roland Bamberger verkörpert.

"Die aus dem Leben gegriffenen, humorvoll erzählten Geschichten von 'Dahoam is Dahoam' sind für Zuschauerinnen und Zuschauer zu einem lieb gewordenen Stück Heimat im Fernsehen geworden", freut sich auch BR-Fernsehdirektor Reinhard Scolik. Laut BR-Medienforschung erfüllt "DiD" damit prägende Bedeutung für den Sender. Nach der Nachrichtensendung "Rundschau" ist die Serie laut BR-Erhebungen die bekannteste Marke des Hauses, sie gehört laut den hauseigenen Medienforschern zu den Top Drei der unverzichtbarsten Sendungen im Programm. Immerhin haben schon rund 90 Prozent aller Bewohner im Freistaat seit Sendestart 2007 "Kontakt" mit mindestens einer "DiD"-Folge gehabt.

Höchste Zeit also für Scolik und das Lansing-Team, den Fans einmal amtlich "Danke für ihre Treue zu sagen", wie der Programmdirektor betont. "Den Machern, die Tag für Tag viel Herzblut und Energie in die Produktion der Serie investieren, gratuliere ich aufs Allerherzlichste", so Scolik. "Über zehn Jahre eine Erfolgsserie zu gestalten, ist eine großartige Leistung."

Das "Danke" lässt sich der BR in der Tat viel Aufwand kosten: Vom Montag, 16. Oktober, bis Donnerstag, 19. Oktober, hat Reinhard Scolik dafür jeweils um 19.30 Uhr eine standesgemäß überraschungsreiche "Dahoam is Dahoam"-Jubiläumsfestwoche ausgerufen. Allerdings beginnt das Feiern für viele treue Fans schon ein paar Tage vorher: Am Samstag, 14. Oktober steigt auf dem Produktionsgelände in Dachau bei München, wo die Serie von Beginn an gedreht wird und wo es zahlreiche Original-Kulissen wie etwa das Wirtshaus der Brunners zu bestaunen gibt, das alljährliche "Dorffest", das diesmal zur Jubiläumsfeier mutiert. Dort können sich  die Zuschauer vor Ort nicht nur ein Bild von den Drehbedingungen machen, sondern auch mit vielen ihrer Lieblingsschauspieler einfach mal nach Lansinger Art ratschen.

Für die eigentlichen vier Jubiläumsfolgen, die ab Montag, 16. Oktober, um 19.30 Uhr, ausgestrahlt werden, haben sich die üblicherweise unter Akkord arbeitenden "Dahoam is Dahoam"-Drehbuchschreiber eine spannende Krimihandlung ausgedacht, die um einen furchterregenden Großbrand in der Oldtimerhalle von Publikumsliebling Mike Preissinger (Harry Blank, bekannt auch als Sänger der Band BlankWeinek) kreist. Außerdem sorgt das fränkische Paar Toni (Jessica Lenz) und Anton (Leon Pfannenmüller) für Herzklopfen: Im Raum steht die bange Frage, ob sich die beiden endlich kriegen werden oder nicht.

Aufgepeppt werden die regulären Jubiläumswochefolgen durch die Besuche prominenter Gäste: Allen voran dürfte wohl die Torwartlegende Sepp Maier die meisten Blicke auf sich ziehen. Der Weltmeister von '74 spielt sich in der Episode, die am Donnerstag, 19. Oktober, um 19.00 Uhr, selbst. Maier hilft dabei dem kleinen Pauli (Dennis Hofmuth), sich auf ein wichtiges Fußballturnier vorzubereiten. Bereits am Dienstag, 17. Oktober ist der Schauspieler und Kabarettist Markus Stoll zu Gast, der mit seiner Paraderolle als Bayern-Grantler "Harry G" die Hallen füllt. Am Mittwoch, 18. Oktober, schaut mit dem "Wirtshausexperten" Wolfgang Schneider ein bekanntes BR-Eigengewächs in Lansing vorbei.

Doch damit nicht genug: Als ein Höhepunkt der Jubiläumswoche haben Intendant Wilhelm und Programmdirektor Scolik sogar den begehrten Freitagabend-Sendeplatz zur besten Sendezeit freigeräumt. Dann läuft als besonders Schmankerl für alle "Dahoam is Dahoam"-Fans eine spielfilmlange Ausgabe. Im 90-Minüter unter dem Titel "Manege frei für die Liebe" kann man die Dorfbewohner dabei beobachten, wie sie für einen guten Zweck eine Zirkusvorstellung auf die Beine zu stellen versuchen. In die Spielhandlung werden auch hier prominente Gäste integriert - unter anderem Kai Lentrodt, den man aus der ZDF-Krimireihe "Ein starkes Team" und aus der früheren "Ladykracher"-Serie bei SAT.1 kennt. Zudem spielen die österreichischen Schauspieler Inge Maux und Clemens Berndorff mit.

Abgeschlossen wird die Festtagsaktion dann mit einem weiteren Feuerwerksknaller im BR-Programm: Im Anschluss an den "DiD"-Spielfilm will am Freitag, 20. Oktober, um 21.45 Uhr, die Sondersendung "10 Jahre Dahoam is Dahoam - die Jubiläumsshow" die Fanherzen höher schlagen lassen. Dafür kommen in der Münchner Schlachthof-Traditionswirtschaft, die BR-Seher natürlich unter anderem auch aus der früheren Kabarettreihe mit Ottfried Fischer kennen, das Ensemble aus Lansing zusammen. Man darf sich unter anderem auf Rückblicke auf die schönsten, bewegendsten, schrägsten und kuriosesten "DiD"-Momente freuen. Und auch Vertreter der Fanclubs der Serie kommen zu Wort. Durch die humorvoll-beschwingte Gala führt dabei übrigens das Komiker-Duo Heißmann und Rassau, das selbst schon Gastauftritte bei "Dahoam is Dahoam" hatte.

Rundherum bettet der BR seine Lieblingsserie immer wieder ins laufende Tagesprogramm ein. So wird es unter anderem im "Sonntagsstammtisch" am Sonntag, 15. Oktober, um 11.00 Uhr, eine Gesprächsrunde mit dem Schauspieler Bernhard Ulrich geben. Die "Wir in Bayern"-Ausgaben von Montag, 13. Oktober, bis Freitag, 20. Oktober, werden jeweils um 16.15 Uhr einen "Dahoam is Dahoam"-Bezug haben. Außerdem kommen unter anderem Ursula Erber am Montag, 16. Oktober, um 22.00 Uhr, sowie am Montag, 23. Oktober, ebenfalls um 22.00 Uhr, der Darsteller Eisi Gulp zur Ehre eines "Lebenslinien"-Porträts. Die Großbrand-Dreharbeiten greift am Sonntag, 15. Oktober, um 17.30, Uhr die "Frankenschau"-Sendung auf. Ähnliche Sonder-Schwerpunkte gibt es in weiteren BR-Fernsehsendungen sowie in den Radioprogrammen Bayern 3 und Bayern 1. Auf letzterer Welle nehmen etwa am Sonntag, 15. Oktober, um 12.00 Uhr, Katrin Lux und Eisi Gulp auf der "Blauen Coach", einer Talk-Sendung, Platz.

"Dahoam is Dahoam" ist selbstredend auch ein Social-Media-Phänomen: Rund 80.000 Facebook-Fans begleiten die Serie im Internet. Über 13.000 Abonnenten auf YouTube, wo jeweils donnerstags bereits die Folgen der nächsten Woche vorab eingestellt werden, freut sich Bettina Ricklefs, die zuständige Leiterin des BR-Programmbereichs Spiel-Film-Serie. "'Dahoam is Dahoam' ist die mit Abstand erfolgreichste Sendung in der BR-Mediathek", verrät sie - und lobt zum Schluss natürlich auch: "Ich möchte mich ganz herzlich beim wunderbaren Team und den engagierten Darstellern bedanken." Beim BR ist "DiD" wirklich "dahoam".