Was wären die 90er-Jahre ohne die Spice Girls gewesen?

Getty Images / Brenda Chase


Nach der Jahrtausendwende fand die Originalbesetzung der Spice Girls nur noch selten zusammen (von links): Victoria Beckham, Melanie Chisholm, Geri Halliwell, Emma Bunton und Melanie Brown.

Getty Images


Als Fußballer-Gattin und Unternehmerin hatte Victoria Beckham zuletzt nur wenig Zeit für Musik, beim geplanten Comeback der Spice Girls soll diesmal aber auch sie dabei sein.

Pascal Le Segretain/Getty Images

Heißes Gerücht: Spice Girls planen Comeback in Originalbesetzung

von teleschau - der mediendienst in Musik

Sie verkauften über 50 Millionen Alben, waren Vorbild für viele spätere Girlbands und hatten sogar einen eigenen Kinofilm: Die Spice Girls prägten die Popwelt der 90er-Jahre wie kaum eine andere weibliche Formation. Nun soll die britische Band mal wieder an einem Comeback arbeiten - diesmal allerdings in Originalbesetzung. Das berichtet die britische Zeitung "The Sun" unter Berufung auf anonyme Quellen.

Melanie Brown (Mel B), Emma Bunton (Baby Spice), Melanie Chisholm (Mel C), Geri Halliwell (Ginger Spice) und Victoria Beckham (Posh Spice) haben demnach seit Sommer Gespräche geführt, "und nun sind sie alle an Bord für eine Reunion 2018". Die Band arbeite an diversen Projekten, darunter ein neues Album und ein TV-Special.

In der Vergangenheit hatten die Spice Girls in verschiedenen Konstellationen immer wieder kurzzeitig zusammengefunden, allerdings waren die Reunions nie von Dauer - 2016 scheiterte ein Versuch von Geri, Mel B und Emma. Ein "echtes" Comeback soll zuletzt vor allem Victoria Beckham blockiert haben.

Von offizieller Seite wurden die Pläne bislang nicht bestätigt. Das bis dato letzte Album der Spice Girls, "Forever", war im Jahr 2000 erschienen - damals schon ohne Geri Halliwell, die die Band 1998 als Erste verlassen hatte.