Die App "Karaoke" verwandelt das Smartphone in eine Karaoke-Maschine für unterwegs.

Yokee Music

Karaoke für unterwegs

von Jan Treber in Digitale Welt

Zwar können - oder wollen - die Europäer nicht annähernd mit den Asiaten mithalten, aber auch hier wird Karaoke immer beliebter. Das liegt vielleicht auch den Apps, die den hiesigen Mangel an Karaoke-Bars ausgleichen. Eine der erfolgreichsten ist "Karaoke" von Yokee Music. Die App erfreute sich durch die einfache Bedienung und vor allem die Social-Komponente schnell großer Beliebtheit und hat nach Angeben der Betreiber über 60 Millionen Nutzer.

Bevor es losgeht, müssen lediglich die Präferenzen angegeben werden. Musikgenres, die nicht gewünscht sind, werden im Tinder-Stil einfach weggewischt. Heraus kommt eine Playlist, die sowohl den persönlichen Vorlieben als auch Alter und Geschlecht entsprechen soll. Unter den Songs befinden sich aktuelle Chart-Hits, aber auch viele der großen Klassiker. Die Playlist kann allerdings auch individuell aus der Karaoke-Mediathek zusammengestellt werden.

Derzeit erhalten die Apps für iOS und Android große Updates. So ist es mit der iOS-Version nun möglich, zusammen im Duett mit anderen Nutzern zu singen. Außerdem wurde die Video-Aufnahme-Funktion verbessert. Diese gibt es ab jetzt auch in der Android-App, die diese Funktion erst später erhält. Bald sollen auch die noch fehlenden die Filterfunktionen nachgereicht werden.

Yokee Karaoke ist vielleicht nicht die qualitativ beste Karaoke-App, kann aber mit der riesigen Mediathek aus kostenlosen Songs und der leichten Bedienung punkten. Die App gibt es kostenlos für Android und iOS. Das Geschäftsmodell der Betreiber basiert auf Werbeeinblendungen, mit denen immerhin Maß gehalten wird.