Boy George und seine Band Culture Club sind in Originalbesetzung wieder auf Tour - und sie sind dieses Jahr sogar für zwei Konzerte in Berlin und Köln zu sehen.

Hammerl Kommunikation


Boy George wagt nach vielen Skandalen einen Neuanfang: "Irgendwann dachte ich: Entweder bin ich jetzt nur noch angepisst, weil ich mein Leben so versaut habe, oder ich nutze jetzt die letzte Chance, meine Leinwand weiß zu streichen und noch mal ganz von vorne anzufangen."

Dean Stockings / Very Me Records


Unterdessen veröffentlichte Boy George auch einige Solo-Alben: 2010 beispielsweise "Ordinary Alien", 2013 kam "This Is What I Do" auf den Markt.

Sony


Reunion nach dem Soloausflug: Boy George kündigte für 2014 ein neues Album von Culture Club an, das allerdings immer noch nicht veröffentlicht wurde.

Dean Stockings / Very Me Records


Die 80er-Jahre-Band Culture Club mit Roy Hay, Boy George, Jon Moss and Mikey Craig (von links) ist nun wieder gemeinsam unterwegs, wie hier in London im Jahr 2014.

Tim P. Whitby/Getty Images for Sony


Die Band war nicht nur wegen ihrer Musik bekannt, sondern auch wegen des schrillen Auftretens ihres Frontmanns Boy George.

Mark Metcalfe/Getty Images for AFI


Die Band Culture Club trat am 7. Dezember 2016 bei den 6th AACTA Awards in Sydney, Australien auf.

Mark Metcalfe/Getty Images for AFI


So sahen sie früher, etwa um 1988, aus: Culture Club erreichten mit Songs wie "Do You Really Want To Hurt Me?" internationale Bekanntheit.

Keystone/Getty Images

Culture Club kommen endlich nach Deutschland!

von teleschau - der mediendienst in Musik

Die legendäre Popband Culture Club ist wieder in Originalbesetzung von 1981 unterwegs! Nachdem die 80er-Jahre-Kultband schon seit 2015 mehrfach auf Tour war, treten Sänger Boy George und seine Bandkollegen Mikey Craig (Bass), Roy Hay (Gitarre, Keyboards) und Jon Moss (Schlagzeug) Ende 2018 auch endlich für zwei Extra-Shows in Deutschland auf.

Mit Hits wie "Do You Really Want To Hurt Me?", "Time (Clock Of The Heart)", "Church Of The Poison Mind", "Karma Chameleon", "It's A Miracle", "I'll Tumble 4 Ya" oder "The War Song" erreichte die Band internationale Bekanntheit. Doch nicht nur ihre Millionenbestseller will die Band auf die Bühne bringen, sondern auch neue Songs aus ihrem noch unveröffentlichten Album "Tribes". Sicher ist: die Konzerte werden ein großes Spektakel, denn das Quartett bietet mit einer Mischung aus Soul/Funk, Poprock, Reggae und Disco, einer Bläsersektion und Backgroundsängerinnen eine hochwertige und besondere Konzerterfahrung. Mittelpunkt ist natürlich auch Frontmann, Sänger und Paradiesvogel Boy George (56), der immer eine Attraktion auf der Bühne ist. Für einen ersten Eindruck bietet sich die DVD "Live At Wembley" an, die 2016 auf einem Konzert in London aufgezeichnet wurde. George gelang nach vielen Skandalen ein Neuanfang. In einem Interview sagte er: "Irgendwann dachte ich: Entweder bin ich jetzt nur noch angepisst, weil ich mein Leben so versaut habe, oder ich nutze jetzt die letzte Chance, meine Leinwand weiß zu streichen und noch mal ganz von vorne anzufangen."

Boy George & Culture Club spielen ihr erstes Konzert am 04.12. in Köln im Palladium, das zweite am 05.12. in Berlin in der Verti Music Hall. Der exklusive Vorverkauf bei "eventim" startet am Dienstag, 15. Mai, um 10.00 Uhr. Der offizielle Verkauf der Tickets an allen Vorverkaufsstellen beginnt am Freitag, 18. Mai, um 10.00 Uhr.