... in der Veröffentlichung von "Call of Duty: WW2". Der bisher erfolgreichste Serien-Teil folgt dem Motto "Back to the Roots", statt Robotern werden wieder Nazis beschossen.

Activision


2007 lässt Activisions Ego-Shooter-Reihe "Call of Duty" die Weltkriegs-Schlachtfelder hinter sich: Mit "Modern Warfare" beginnt der erfolgreiche Serien-Umzug in die Krisenherde der Gegenwart. 2017 erfährt der moderne Shooter-Klassiker ein Remake.

Activision


2012 der nächste Zeitsprung: Activision verortet "Black Ops 2" in einer nicht mehr ganz so nahen Zukunft, zum ersten Mal stapfen Battle-Mechs und ähnliche Technik-Ungetüme durchs "Call of Duty"-Terrain.

Activision


2014 wird es noch futuristischer: Der von einem virtuellen Kevin-Spacey-Abbild geleitete Rüstungs-Konzern Atlas will mit überlegener Militär-Technologie die Macht an sich reißen.

Activision


2015 wirft man "Call of Duty"-Spielern zum ersten Mal Angriffswellen aus Robotern entgegen, aufseiten des eigenen Teams spielen hoch technisierte Augmentierungen eine wichtige Rolle. Die Reaktionen der Fans fallen gemischt aus, trotzdem entscheidet sich Activision...

Activision


... dafür, die Science-Fiction-Gangart weiter zu verstärken: 2016 heben Action-Gamer mit riesigen Schlachtschiffen ins Weltall ab. "Infinite Warfare" ist phasenweise mehr "Star Wars" und "Wing Commander" als "Call of Duty". Vergleichsweise schwache Verkäufe und negatives Fan-Feedback resultieren schließlich...

Activision

Zurück in die Zukunft – mit „Call of Duty: Blackops 4“?

von teleschau - der mediendienst in Games

Der für seine mehrheitlich zuverlässigen News-Leaks bekannte Nintendo-Insider Marcus Sellars will davon erfahren haben, dass Activision mit seiner diesjährigen "Call of Duty"-Episode um mehrere Jahrzehnte nach vorne springt. Nachdem man 2017 mit dem "WW2"-Szenario sensationelle Erfolge feiern konnte, wird man laut Sellars 2018 wohl mit der moderneren Unter-Serie "Black Ops" weitermachen. Der vierte Teil der Action-Reihe würde wie gewohnt für PS4, Xbox und PC erscheinen, außerdem wäre eine Umsetzung für die Switch geplant. Die soll sogar spezielle Hardware-Funktionen wie "HD Rumble" und die Bewegungssteuerung des Systems unterstützen. Das Szenario wird den noch unbestätigten Gerüchten zufolge jedoch vergleichsweise bodenständig ausfallen.